Auch dieses Jahr absolvierten 17 Prüfungsteilnehmer im Rahmen der Modularen Truppausbildung erfolgreich die Ausbildung zum Truppführer.
Die theoretische wie auch die praktisch Prüfung fand am Samstag, dem 6. Juli statt.

Im theoretischen Teil mussten 30 Fragen beantwortet werden. Im praktischen Teil mussten drei Prüfungsstationen möglichst zügig, korrekt und vor allem sicher als Gruppe bewältigt werden.

Die Prüfungsstationen bestanden darin:

-> Einen Verkehrsunfall korrekt abzusichern und die Betreuung, Befreiung und Erstversorgung der Patienten

-> Eine Geschicklichkeitsübung, bei der die Teilnehmer im Team einen Biertisch mit darauf positioniertem Wasserbecher aufstellen mussten, ausschließlich mit Hydraulischer Winde und Unterlegmaterial zum Stabilisieren

-> Brand im Schlauchturm: Löschaufbau bis zur Rauchgrenze und gleichzeitige Personenrettung über die Steckleiter

Alle 17 Teilnehmer meisterten ihre Aufgaben erfolgreich, somit stand der Zeugnisübergabe nichts mehr im Weg. Bei einem gemeinsamen Mittagessen klang der erfolgreiche Prüfungstag aus.